Was ist Thai Massage?

 

Thai Massage, Thai Yoga Massage und Thai Yoga Therapie sind Bezeichnungen, die in Europa benutzt werden, um eine besondere Massageform zu bezeichnen, die aus Thailand stammt. In Thailand wird sie als „Nuat Phaen Boran“ (traditionelle Massage) oder „Nuat Thai“ (Thai Massage) bezeichnet.

Die Thai Massage basiert auf Einflüssen aus Indien, China und einer langen Tradition in Thailand. In Thailand wird die Thai-Massage in unterschiedlichen Formen praktiziert. Thai Massage ist nun auch in Europa sehr populär.

Eine Thai Massage besteht aus einer Kombination von Akupressur und Yoga artigen Dehnungen. In Thailand ist die Thai Massage eine medizinische Behandlung, die z.B. in Krankenhäusern durchgeführt wird, aber sie wird auch in vielen Dörfern durch lokale Heiler/Masseure ausgeführt, die ihr Wissen durch mündliche Überlieferung und Praxis erworben haben.

Die Thai Massage basiert auf Prinzipien des Yoga, die ursprünglich aus Indien stammen. Sie ähnelt auch chinesischen Massagetechniken wie Shiatsu. Die Thai Massage basiert auf der Theorie, dass Energielinien durch unseren Körper verlaufen. Deshalb wird die Thai Masseurin Akkupressurpunkte im ganzen Körper bearbeiten. Diese Akkupressurpunkte können genutzt werden, um den Geist oder Körper des Patienten anzuregen, zu entspannen oder natürliche Heilprozesse zu fördern.

 

Eine Thai Masseurin passt die Massage an die individuelle Konstitution des Kunden an. Die Thai Massage ist prinzipiell für Menschen jedes Alters anwendbar und kann jede Art von sportlicher oder körperlicher Aktivität ergänzen. Die Mischung aus Akupressur und Dehnung kann besonders für Menschen, die durch Arbeit oder Sport steif oder überanstrengt sind, hilfreich sein. Bei Erkrankungen kann eine Thai Massage aber auf keinen Fall eine ärztliche Behandlung ersetzen.

Die Geschichte der Thai Massage

In Thailand gibt es kaum historische Aufzeichnungen zur Thai Massage vor 1800. Dennoch weiß man, dass die heutige Thai-Massage auf 5 Säulen aufbaut:

  • Buddhismus – Schon seit zweitausend Jahren werden in buddhistischen Texten Lehren über den Köper, Krankheiten und deren Heilung dokumentiert. Auch in der modernen Thai Massage spielen Ideen des Buddhismus eine wichtige Rolle.
  • Ayurveda – Ayurvedische Elemente verbreiteten sich schon sehr früh von Indien in Asien. Texte über die traditionelle Thai Massage enthalten oft Verweise auf diese Prinzipien
  • Yoga – In Thailand gibt es eine Familie von Yoga – Übungen, die „luesii dat ton“ genannt wird. Diese Übungen haben die klassische Thai Massage stark beeinflusst.
  • Chinesische Einflüsse – Auch Elemente der traditionellen chinesischen Medizin wie z.B. die Fußreflexzonenmassage sind in die Thai Massage eingeflossen.
  • Traditionelle tailändische Medizin – Die Thai-Massage hat zahlreiche Elemente aus der traditionellen thailändischen Medizin übernommen.

Wat Pho in Bangkok

Die meisten historischen Dokumente über die Thai-Massage findet man im Bangkok im Wat Po Tempel.  

Hier findet man auch eine Statue, die eine Stellung der klassischen Thai Massage zeigt. Im Wat Po findet man auch eine große Schule, in der die Thai Massage unterrichtet wird. Die Thai Massage wird in ganz Thailand praktiziert und unterrichtet. Neben Bangkok ist aber auch Chiang Mai ein Schwerpunkt für Thai Massagestudios und Massage-Schulen.

Statue im Wat Pho